Buch: Das Problem der Armut ist

Motivation zum Buch:

Es war mir wichtig, ein Buch zu schreiben, das andere Perspektiven aufzeigt, als jene mit denen Armut meistens beleuchtet werden.

Das Problem der Armut muss an der Wurzel verstanden werden, wenn wir es lösen wollen. Deshalb versuche ich zu zeigen, was ein Geldkreislauf eigentlich ist, und wo es bei unserem Geldkreislauf kränkelt.

Auch ist es mir wichtig, einen Ausweg aus unserem Konsumwahn und den „dringend benötigten“ Wirtschaftswachstum aufzuzeigen. Beides wird nämlich nicht das Armutsproblem lösen, genauso wie Umweltschutz und Nachhaltigkeit keine Armut hervorbringend wird.

Das Problem liegt in der Armut selbst, deshalb der Titel, und deshalb möchte ich zeigen, warum es für Armut Armut braucht, und wie wir diese Armut nutzen, um Angst zu schüren und die Armut aufrecht zu halten.

Armut ist die Peitsche des 21. Jahrhunderts, mit der wir Sklaverei betreiben. Dies und andere Zusammenhänge versuche ich euch im Buch näher zu bringen.

Klappentext und Buchbeschreibung:

Dieses Buch versucht die Problematik der Armut aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Leider werden im Kontext mit bestehenden Wirtschaftsstrukturen oft Zusammenhänge gesehen, die nicht existieren. In den Diskussionen werden Dinge gefordert, die für die Lösung der Armutsproblematik nicht von Relevanz sind, uns auf der anderen Seite aber davon abhalten, gesellschaftliche Ziele wie Umweltschutz und gerechte Löhne zu erreichen. Die triviale Lösung erkennen wir nicht, weil wir Ängste in uns tragen, die ganz andere Ursachen haben, mit denen das Armutsproblem aber nichts zu tun hat – im Gegenteil.

Weil wir das Problem der Armut nicht verstehen wollen, obschon es unsere Absicht ist, dieses zu lösen, schaffen wir Probleme, die dann zu Diskussionen über Sozialschmarotzer führen. Weil wir zu geblendet sind, um die Zusammenhänge zu sehen, beschimpfen wir die Armen verallgemeinernd und schrecken nicht davon zurück, ihnen an ihrer misslichen Lage die Schuld zu geben oder sie als das Problem zu erachten.

Sozialschmarotzer entstehen nicht aus Armut, sondern aus der Unfähigkeit, das Problem der Armut zu lösen.

Infos zum Buch:

Das Prblem der Armut Cover Front

ISBN:                     978-3-7450-1358-0

Preis:                     8,00 €

Das Buch ist ab jetzt bei Epubli, in jeder gut sortierten Buchhandlung oder als Ebook erhältlich.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s